Der Beste Comic des Jahres: Cyril Pedrosa „Portugal“ (bei #Reprodukt)

Der Tagesspiegel hat dazu aufgerufen, mit einer kurzen Begründung einen 2012 erschienenen Comic zum „Besten Comic des Jahres“ zu wählen http://t.co/cHX3NH9Z. Ich möchte für Cyril Pedrosas „Portugal“  http://www.reprodukt.com/product_info.php?products_id=433 stimmen, einen wunderbaren, großformatigen Graphic Novel Band der sowohl von der künstlerischen Gestaltung als auch vom erzählten Inhalt aus sehr herausragend ist. Ich möchte wagen, dieses Buch als nachhaltige Höhenkammliteratur zu bezeichnen!

Berichtet wird in wunderschönen, unglaublichen Bildern die Geschichte von Simon, einem französischen Comiczeichner, der in einer Schaffens- und Lebenskrise eher zufällig in das Land seiner Vorfahren, nach Portugal, reist und begreift, dass auch sein Leben geprägt ist von der Auswanderung seiner Familie nach Frankreich, dass der portugisische Ort, aus dem die Familie stammt, auch ein wenig sein zu Hause ist. In drei Kapiteln (Simon – Jean – Abel) werden drei Generationen und ihre Schicksale beschrieben. Gezeichnet und in schönsten Farben dargestellt werden dabei auch Gemütsbewegungen und innere Konflikte, Glück und Leiden, Träume und Realität in wechselnden Perspektiven, die von hoher Malkunst des Autors Pedrosa zeugen, der die autobiographische Grundlage des Bandes in einem Interview auf dem Erlanger Comicsalon 2012 (Photo) am Liebsten noch leugnen wollte, es aber nicht konnte, und in Youtube auf einem wunderschönen Video http://www.youtube.com/watch?v=KzavAGsjHr8 zeigt, wie viel mehr autobiographisch das Buch ist, als wir Leser je ahnen könnten.

In „Portugal“ erfahren wir nicht nur viel über die Familie Mucha, sondern über Menschen überhaupt, ihr Denken und Fühlen, die Flüchtigkeit der Augenblicke und große, generationsübergreifende Kontinuitäten des Lebens. Wir können die malerische Dimension als eine Erweiterung unserer Wahrnehmung von Geschichten und Charakteren als das wichtigste in Comics enthaltene „Plus“ gegenüber gewöhnlicher Schriftliteratur in reinster und höchster Form geniessen. Für mich ist „Portugal“ der Beste Comic des Jahres, einer der Besten, die ich überhaupt je gesehen habe.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.